Trainingsauftakt - Saison 2017/18

Veröffentlicht: Freitag, 14. Juli 2017 13:34 Drucken

Schwerpunkt liegt auf Ausdauer

A-Ligist Kleinglattbach ist gestern Abend in die Vorbereitung auf die Saison 2017/2018 gestartet.

Kleinglattbach. „Nur sich zum Kicken zu treffen, das ist nicht mein Ding.“ Aus diesem Grund hat Klaus Arnold gestern Abend beim Trainingsauftakt des Fußball-A-Ligisten TSV Kleinglattbach schon viel Wert auf die Kondition gelegt. „Wir sind viel gelaufen – alles allerdings mit Ball“, berichtet der Kleinglattbacher Trainer. „Schließlich ist Fußball eine Lauf-, Kampf- und Ballsportart.“ Und da sei das Laufen ein integraler Bestandteil.

Anderthalb Stunden hat der Übungsleiter seine Spieler an vier Stationen mit Ausdauerübungen nach dem Warmlaufen und dem Dehnen getriezt. Zum Abschluss stand dann noch ein Spielchen auf dem Plan. Überhaupt spielt das Thema Ausdauer/Kondition bei Arnold eine zentrale Rolle in der Vorbereitung. Er überlegt sogar, ob er als Trainingseinheit eine Teilnahme am ersten Mühlacker Triathlon am 23. Juli einplant. „Ich habe davon in der Zeitung gelesen. Das wäre eine gute Ausdauereinheit – auch, was den Willen, sich durchzukämpfen, betrifft – und eine gute Alternative zu einem Vorbereitungsspiel gegen die TSF Ditzingen, das noch nicht fix ist. Wir wollten gegen sie eigentlich an diesem Wochenende spielen. Doch da die Ditzinger nun eine Woche später in die Saison starten, fällt es aus“, berichtet der Kleinglattbacher Trainer. „Das muss ich aber erst noch mit den Spielern abklären. Vielleicht hat nicht jeder ein Fahrrad.“

Von allen Spielern bekam er gestern Abend allerdings keine Antwort. Einige hatten sich schon frühzeitig entschuldigt. Darunter auch Neuzugang Marcel Boch. Der ehemalige spielende Co-Trainer des Ligakonkurrenten TSV Nussdorf betreute gestern Abend einige Kinder bei einer Übernachtungsparty im Kindergarten. Er ist Erzieher.

Für ihn und die anderen fehlenden Akteure ist die Sommerpause damit noch ein paar Tage länger – zum Leidwesen von Arnold. „Ich komme aus dem Jugendleistungsbereich. Deshalb ist für mich die Pause, die nur rund drei Wochen war, eigentlich viel zu lang“, erklärt der Übungsleiter. „Außerdem werden Spieler verletzungsanfälliger, je länger die Pause dauert. Denn in dieser Zeit wird die Muskulatur kaum beansprucht. Und wenn man dann in der Vorbereitung das Tempo anzieht, merken das viele, wenn sie nichts gemacht haben.“

Vorbereitung: SGV Freiberg U 18 (19. Juli/19.30 Uhr/Heimspiel), SV Gebersheim (29. Juli/16 Uhr/Auswärtsspiel), TSV Münchingen (30. Juli/15 Uhr/A), SGM Hohenhaslach/Freudental (13. August/16 Uhr/H).

Quelle: VKZ v. 14.07.17

Sommerfahrplan Aktive

Veröffentlicht: Montag, 10. Juli 2017 14:19 Drucken

Der TSV Kleinglattbach startet am kommenden Donnerstag, 13.07.2017 in die Vorbereitung zur neuen Saison.

Hier die wichtigsten Termine:

  • TSF Ditzingen 16.07. fällt aus, evtl. verlegt auf 23.07.17 (Auswärts)
  • 19.07.17 – 19:30 Uhr - SGV Freiberg (U18) (Heimspiel)
  • 29.07.17 – 16:00 Uhr – SV Gebersheim (A)
  • 30.07.17 – 15:00 Uhr – TSV Münchingen (A)
  • 04.08. – 06.08.17 Trainingslager in Dinsheim (Elsass)
  • 05.08.17 – Spiel gegen Dinsheim (A)
  • 13.08.17 – 16:00 Uhr – SGM Hohenhaslach (H)

43. Vaihinger Stadtpokal - Randgeschichte Trikotnummern

Veröffentlicht: Dienstag, 27. Juni 2017 10:39 Drucken

Wenn der Torwart die Nummer 10 sein will

Lieblingsspieler, Freundin, Position – Fußballer beim Vaihinger Stadtpokal haben ganz unterschiedliche Gründe für ihre Rückennummern

In der Geschichte des Fußballs gab es immer wieder besondere Beziehungen zwischen Spielern und ihren Rückennummern. Oft hat die Nummer einen besonderen Stellenwert. Auch im Raum Vaihingen ist das der Fall, wie eine Spurensuche im Rahmen des Stadtpokals zeigt.

Weiterlesen ...